Dubé, directeur sportif

Page 6 sur 6 Précédent  1, 2, 3, 4, 5, 6

Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Aller en bas

Re: Dubé, directeur sportif

Message par bcfarena le Sam 28 Mar - 8:41

Es ist amüsant zu lesen wie einfältig einige Forum Schreiber sind. Beim Erfolg ist die Mannschaft verantwortlich und wenn man keinen Erfolg hat ist es der Trainer. Es ist legitim die Situation so einzuschätzen, es zeugt jedoch nicht von einer realistischen Einschätzung der damaligen Sachlage.

Solche Fans kann man auch Mode- oder Schönwetterfans nennen. Wenn die Mannschaft siegt heisst es – Wir haben gewonnen, wenn sie verliert heisst es – Sie haben verloren.

Tatsache ist, dass der Trainer seinen Anteil am Erfolg sowie am Misserfolg hatte, wie die Mannschaft auch. Alles andere ist Stammtischgeschwätz.

bcfarena
Mini
Mini

Messages : 239
Date d'inscription : 31/01/2014

Revenir en haut Aller en bas

Re: Dubé, directeur sportif

Message par Groundation le Sam 28 Mar - 13:34

Ein während Jahren erfolgreicher Trainer im gleichen Team zu sein ist eine ungeheuer schwere Aufgabe. Meist hat man am Anfang eine sehr flotte Dynamik die sich aber nach 2-3 Jahren spätestens abnutzt. Ausser man versteht es die Spieler richtig abzuholen. Dazu gehört eine klare disziplinierte Struktur und auch etwas Härte, aber auch das Verständnis für die einzelnen Spieler und die Mannschaft.. Weil ähnlich einer Beziehung nutzt sich das Neue mit der Zeit langsam ab und dann kommt es darauf an, ob es der Trainer schafft eine stabile Umgebung zu schaffen. Ansonsten verlieren die Spieler irgendwann den Respekt. Ich glaube das passierte bei Kossmann da er zwar gut herumbrüllen konnte, aber ansonsten menschlich nicht viel lieferte. Ein Wutausbruch ist durchaus positiv und kann die Spieler wieder motivieren und anspornen, aber nur wenn daneben eine gute Basis im Verhältnis des Trainers zur Mannschaft besteht. Ansonsten sagt man sich doch als Spieler irgendwann: was für ein Wixer du kannst mir mal. Das kennt doch jeder von uns aus dem eigenen Geschäftsleben. Da spielt es dann keine Rolle dass man für seine Arbeit ja bezahlt wird. Fühlt man sich wohl ist man loyal gegenüber dem Chef und Arbeitgeber und macht gerne etwas mehr, wenn nicht, macht man einfach das Minimum.

Daher ein grosses Chapeau an einen Del Curto oder Chris McSorley die sich seit Jahren gut halten. Das sind Trainer die klare Ziele haben, zwischendruch ausrasten, aber trotzdem eine gute Beziehung zu ihrer Mannschaft pflegen und Respekt geniessen. Bei Zeno bin ich sicher, dass der Beziehungsteil klappen kann - ob er Erfolg haben oder scheitern wird hängt vor allem davon ab, ob er die nötige Struktur, Disziplin und im richtigen Moment auch mal Härte reinbringen kann.

Groundation
Piccolo
Piccolo

Messages : 97
Date d'inscription : 19/01/2014

Revenir en haut Aller en bas

Re: Dubé, directeur sportif

Message par Dzodzet1991 le Sam 12 Aoû - 10:49

avatar
Dzodzet1991
NLB player
NLB player

Messages : 1766
Date d'inscription : 14/02/2014
Age : 26

Revenir en haut Aller en bas

Re: Dubé, directeur sportif

Message par Contenu sponsorisé


Contenu sponsorisé


Revenir en haut Aller en bas

Page 6 sur 6 Précédent  1, 2, 3, 4, 5, 6

Voir le sujet précédent Voir le sujet suivant Revenir en haut

- Sujets similaires

 
Permission de ce forum:
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum